Articles

EUSO-Vorbereitung in Linz 2010

EUSO 2010 in Linz - Ausscheidung

17. Jänner - 22. Jänner 2010

Guido PAUSS, 6B RG

 
 euso2
 euso3
 euso4

Jedes Jahr findet die EUSO (European Union Science Olympiade) statt, zu welcher jeder Staat Europas je zwei Teams zu je einen Chemiker, Biologen und Physiker schickt.

Die Österreichausscheidung, bei der ich unerwarteter Weise, trotz meiner späten Bewerbung, als Chemiker mitmachen durfte, fand dieses Jahr in Linz statt. Die Trainings- und Prüfungswoche im Jänner 2010 war sehr interessant, lehrreich und zugleich auch lustig, da ich einige nette Leute kennen lernte, die meine wissenschaftlichen Interessen mit mir teilen. 

Es wurde jeden Tag fleißig gearbeitet und experimentiert, wobei es zum Ausklang mancher Tage dann noch einen coolen Ausflug in die Innenstadt gab, wie zum Beispiel einen Kinobesuch und den Besuch der Kepler-Sternwarte Linz.

 

Im Lauf der Woche erlernten meine Mitstreiter und ich einige  neue Techniken, die zum Arbeiten im Labor benötigt werden. Es wurden Gerätschaften verwendet, die man im 'normalen' Chemieunterricht vergebens sucht, die jedoch im Labor ganz alltäglich sind. So arbeiteten wir zum Beispiel am ersten Tag mit Mikropipetten, die man sonst aus der Serie CSI kennt und mussten jedoch (nicht unbedingt zu unserem Nachteil) feststellen, dass das Arbeiten im Labor wenig mit CSI und anderen Kriminalserien zu tun hat. Jedoch bekamen wir Einblicke in verschiedenste Nachweis- /Bestimmungstechniken, wie zum Beispiel die Gravimetrie, welche wir auch selbst durchführen durften.

 

Ein Übersicht über den Wochenverlauf(Grafik anzeigen!) zeigt, dass wir ständig "gefordert" waren.

eusoplan Normal 0 21 false false false DE-AT X-NONE X-NONE MicrosoftInternetExplorer4 /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-qformat:yes; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin:0cm; mso-para-margin-bottom:.0001pt; mso-pagination:widow-orphan; font-size:11.0pt; font-family:"Calibri","sans-serif"; mso-ascii-font-family:Calibri; mso-ascii-theme-font:minor-latin; mso-fareast-font-family:"Times New Roman"; mso-fareast-theme-font:minor-fareast; mso-hansi-font-family:Calibri; mso-hansi-theme-font:minor-latin; mso-bidi-font-family:"Times New Roman"; mso-bidi-theme-font:minor-bidi;}

Alles in allem haben meine Mitstreiter und ich in dieser Woche einen Streifzug quer durch die Chemie gemacht und dabei so einiges noch genauer kennen gelernt.

 

Für den internationalen Wettbewerb, der dieses Jahr in Schweden statt fand, konnte ich mich dieses mal leider nicht qualifizieren - möchte es aber nächstes Jahr nochmals versuchen. Ich bin froh, dass ich an der Vorbereitungswoche teilnehmen konnte und möchte mich hier auch bei meinem Trainer in Linz, aber auch bei  Dr. Dietmar Pocivalnik für die Betreuung und die Unterstützung vor und während der Trainingswoche bedanken.

Keep on researching!

Guido Pauss, 6.B Klasse, RG

 Weitere Infos findest du hier: Deutschland, Österreich.